1 1 2 3

Monika Boch-Preis für Fotografie

Preisträger des Monika von Boch-Preises

Calin Kruse

Der „5. Monika von Boch-Preis für Fotografie 2011“ ging an den Trierer Fotografen Calin Kruse. Er wurde 1982 in Timioara/Rumänien geboren. Kruse ist Grafiker-Designer und Fotograf. Noch während seines Design-Studiums hat er 2007 das Magazin „dienacht“ als Herausgeber, Redakteur, Designer und Vertreiber auf den Weg gebracht. „dienacht“ ist ein Magazin für Fotografie, Gestaltung und Subkultur, das im „Ein-Mann-Betrieb“ zweimal im Jahr erscheint, mittlerweile in der 8. Auflage. Es bietet Fotografen und Kulturinteressierten ein spannendes Forum. All dies reicht dem umtriebigen Kruse aber nicht, denn er ist auch als Ausstellungskurator tätig. So verwundert es nicht, wenn in seinem Lebenslauf der Begriff „Macher“ häufiger als üblich auftaucht.

Diese Vielfältigkeit macht sich auch in seiner Fotografie, in der Wahl der Themen und der jeweiligen Technik bemerkbar. Kruse arbeitet analog, sowohl mit der Schwarz-Weiß- als auch mit der Farbfotografie. Calin Kruse interessiert sich für Menschen. Sei es in der inszenierten oder in der Porträtfotografie.

In seiner Dokumentarfotografie wird zudem seine Erzählfreude deutlich. Ruhig hält er Situationen, Gegebenheiten in seinen Bildern fest, von denen eine eigentümliche Stimmung ausgeht. Es ist seine Erlebnisweise und auch seine fotografische Sehweise, die an die Mettlacher Fotografin Monika von Boch erinnert.

© 2013 Schloss Fellenberg, Impressum