1 1 2 3
zurück zur Übersicht
  • 20. Juni bis 6. September 2015

Polnischer Kontrapunkt

Drei unterschiedliche Ausstellungen sind ab 20. Juni im Schloss Fellenberg zu sehen.

Mit dem Titel "Polnischer Kontrapunkt" sind Fotografien des polnischen Fotografen Andrzej Mocho? ausgestellt. Andrzej Mocho? hat Jazzmusiker auf der ganzen Welt fotografiert. Er war Gast in den Clubs Chicagos und New Yorks wie bei zahlreichen Konzerten und Festivals in Europa. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt aber nicht bei den allbekannten Metropolen und Namen des Jazz, sondern konzentriert sich auf die polnische Jazzszene. Seit Jahrzehnten hat der polnische Jazz einen guten Ruf und konnte sich auch schon lange vor der Wende eines internationalen Rufs erfreuen. Es lag also nahe, einmal den Fokus konzentriert auf dieses Gesicht des Jazz` zwischen Oder und Weichsel zu legen.

Die Fotografien zeigen Musiker zumeist live auf der Bühne. Andrzej Mocho? versucht die Dynamik von Klang und Bewegung mit den Mitteln der Fotografie zu zeigen. Er hat das Geschehen auf der Bühne, konzentriert auf den Bruchteil einer Sekunde, in die plastische Sprache der Fotografie "übersetzt". Es geht um Emotionen, die sichtbar werden, wenn sich das Licht in den Gesichtern der Künstler bricht, wenn die Szene vom Funkeln der Instrumente und vom Glitzern des Schweißes beherrscht wird. Noch ist die Rhythmik der Musik und die Emotionalität der Künstler zu spüren - übersetzt in die subjektive Sicht des Fotografen. Der Betrachter kann so auf Entdeckungsreise gehen, die ihm auch neue Wege zur Musik eröffnen.

In einer weiteren Ausstellung sind Teile aus der großen Sammlung polnischer Malerei von Ewa und Henry Sienkiewicz aus Trier zu sehen. Ewa Sienkiewicz wurde als junge Frau, sie ist Restauratorin, von dem Künstler Ignacy Klukowski gemalt. Er starb 1978. Präsentiert werden weiter Werke von den polnischen Künstlern: Maciej Linttner, Andrzej Schneeweis, Jadwiga ?o?yniak und vielen mehr.
Anschauliche Malerei, die einen sehr schönen Einblick in die polnische Malerei Ende des 20. Jahrhunderts gibt. Zudem stellt das Ehepaar seine Sammlung von polnischer Glaskunst vor. Diese wird erstmals in Merzig präsentiert. Beispielsweise ein Unikat von dem Glaskünstler Marek Skoczylas aus dem Jahre 1978, hergestellt in der Glashütte Zakopane.

Im Zusammenhang mit diesen Ausstellungen lädt das Museum zu drei Jazz-Konzerten ein: am Sonntag, den 28. Juni, um 17 Uhr Konzert mit August-Wilhelm Scheer und der „Groovin‘ High Group“, am Sonntag, den 3. Juli, um 20.30 Uhr Open-Air Konzert „Trevor Anderies European Ensemble feat. Johannes Müller“, am Sonntag, den 6. September, um 17 Uhr Konzert mit der Gruppe Freak Chazz.

Die Ausstellung wird unterstützt von der Sparkasse Merzig-Wadern.

© 2013 Schloss Fellenberg, Impressum