1 1 2 3
zurück zur Übersicht
  • 3. November 2015 bis 28. Februar 2016

Saarschleife - river loop

  • Saar Elegyi River and Goldmine 2014 one drawing one photograph 213 x 113 cm 84 x 95 inches <br>© Denise Green
  • The Saar (and Subjectivity) Section #2 2014 one drawing two photographs 213 x 368 cm 84 x 145 inches <br> © Denise Green
  • v.l.n.r.  Enkel von Johannes Hoffmann, Benedikt Hoffmann,  Schwiegertochter von Johannes Hoffmann, Ursula Hoffmann, Leihgeber Walter Gill, Vorstandsmitglied der Sparkasse Merzig-Wadern Jürgen Junges,  Museum Schloss Fellenberg Dr. Ingrid Jakobs,  Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Merzig-Wadern Frank Wagner,  Roland Stigulinsky

Vom 4. November 2015 bis 28. Februar 2016 ist im Museum Schloss Fellenberg in Merzig die Ausstellung: „Saarschleife – river loop – Denise Green“ zu sehen.

Im Mittelpunkt der bildnerischen Auseinandersetzung der Künstlerin Denise Green steht die Saarschleife - Wahrzeichen des Saarlandes. Es ist der Blick von dem Aussichtspunkt Cloef auf die Flussschleife, der immer wieder zu sehen ist. Auch Denise Green greift diesen Blick auf. Er dient ihr als Anregung, um mit ihrer abstrakten Malerei ihre Sicht der Flussschleife, ihre Ideen und Gedanken vorzustellen.

Die Kunst von Denise Green ist geprägt durch fernöstliches Denken, indische Philosophie und durch die Kunst der Eingeborenen Australiens.

Das Saarland ist Denise Green bestens bekannt. Seit Jahren pflegt sie enge Kontakte zum Deutsch-Amerikanischen Institut und zur Kunstszene des Saarlandes. 2003 waren Werke von ihr in einer großen Retrospektive im Saarlandmuseum zu sehen.

Die Künstlerin Denise Green wurde 1946 in Melbourne Australien geboren und wuchs in Brisbane auf. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie in den 1960er Jahren in Paris. Dort besuchte sie die École des Beaux-Arts und die Sorbonne. 1969 ging sie nach New York und studierte an der City University in New York. Damals lernte sie auch den Künstler Mark Rothko persönlich kennen. Denise Green lebt und arbeitet in New York.

Internationale Aufmerksamkeit erreichte ihre künstlerische Tätigkeit durch die Teilnahme an der Ausstellung „New Image Painting“ im Whitney Museum of American Art im Jahre 1978.

Seitdem waren Werke von Denise Green in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Europa, den Vereinigten Staaten und in Australien zu sehen. Zudem sind ihre Arbeiten in renommierten öffentlichen Kunstsammlungen wie beispielsweise dem Museum of Modern Art in New York, in der Albertina in Wien und vielen weiteren vertreten. Ihr künstlerisches Wirken wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2015 wurde sie zur Teilnahme an der 56. Biennale in Venedig eingeladen.

Zur Eröffnung am Dienstag, den 03. November, um 19 Uhr sprechen: Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin für den Landkreis Merzig-Wadern; Uwe Kuntz, Präsident Wirtschaftsclub Saar-Pfalz-Moselle e.V.; Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur Zum Werk von Denise Green: Dr. Roland Mönig, Kunst- und Kulturwissenschaftlicher Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Die Künstlerin ist anwesend. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen.

Gefördert wird die Ausstellung durch: Sparkasse Merzig-Wadern, Wirtschaftsclub Saar-Pfalz-Moselle e. V., Sparkassenverband Saar, Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland, Ministerium für Bildung und Kultur Saarland, Lehrstuhl für Amerikanische Literatur und Kultur, Universität des Saarlandes. Dafür ganz herzlichen Dank.

Dauer der Ausstellung: 04. November 2015 bis 28. Februar 2016

© 2013 Schloss Fellenberg, Impressum