1 1 2 3
zurück zur Übersicht
  • 13. März bis 25. April 2016

Iva Mrázková

  • ©Iva Mrázková
  • ©Iva Mrázková
  • ©Iva Mrázková

Seit Jahren bestehen zwischen dem Merziger Museum Schloss Fellenberg und Luxemburg hervorragende Kontakte. So waren bereits viele spannende Ausstellungen mit Werken luxemburgischer Künstler im Schloss zu sehen. Nun werden ab 13. März Werke von Iva Mrázková ausgestellt.

Iva Mrázková ist keine Unbekannte. Ihre Werke wurden bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen vorgestellt. Auch in vielen öffentlichen Sammlungen ist sie vertreten, beispielsweise in der Botschaft des Großherzogtum Luxemburg in Brüssel (B), Prag (CZ), Wien (A), und Tokio (J) und im Nationalen Literaturmuseum in Prag.

Die Künstlerin Iva Mrázková wurde 1964 in der Tschechischen Republik geboren. Sie ist Absolventin der Akademie der Bildenden Künste Prag und der Akademie Pietra Vanucci Perugia (Italien). Sie arbeitet hauptberuflich als freischaffende Künstlerin und lebt seit 25 Jahren im Großherzogtum Luxemburg. Ihr Atelier befindet sich in Waldbredimus in einer großen Scheune.

Das Werk von Iva Mrázková zeigt eine überaus große Spanne. Dies gilt für die Materialien mit denen sie arbeitet wie für die Motive. Raum, Bewegung, Illusion sind Themen, die sie in ihrer Malerei genauso abwechslungsreich und faszinierend vorstellt wie in der Skulptur. In großformatigen Bildern inszeniert sie mit strenger Komposition Räumlichkeit. Es entstehen spannende Räume der Fantasie mit tanzenden Formen. Iva Mrázková malt nicht auf herkömmliche Leinwand, sondern auf gewebten Stoffen. Dabei berücksichtigt sie die Webstruktur. Sie ist Teil der Komposition. Erdigen Farbtönen wie satten Rottönen gibt sie den Vorzug.

Seit 2007 widmet sie sich auch der Skulptur – Cortenstahl ist da ihr Material. Mitunter entsteht zwischen der Malerei und der Arbeit an ihren Skulpturen ein Wechselspiel. Bildhauerarbeiten werden zu Vorlagen für die Malerei und umgekehrt.

Zur Eröffnung am 13. März um 11.00 Uhr sprechen: Dr. Ingrid Jakobs, Museum Schloss Fellenberg, Zum Werk von Iva Mrázková: Dr. Paul Bertemes, mediArt, Luxemburg.

Die Ausstellung wird gefördert von der Sparkasse Merzig-Wadern. Die Ausstellung dauert bis zum 25. April.

© 2013 Schloss Fellenberg, Impressum