1 1 2 3
zurück zur Übersicht
  • Dienstag 28. Januar / Mittwoch 29. Januar 2020

Museumspädagogisches Angebot für weiterführende Schulen

Noch bis zum 9. Februar läuft in Merzig und Wadern die erste gemeinsame Kreis-Heimat-Ausstellung des Museums Schloss Fellenberg in Merzig und des Stadtmuseums Wadern im Oettinger Schlösschen. Die Sonderausstellung wurde in Kooperation mit den Feuerwehren und dem Feuerwehrverband des Landkreises Merzig-Wadern entwickelt. Sie verfolgt die Geschichte der hiesigen Feuerwehren von ihren Anfängen bis hin zu aktuellen Herausforderungen, aber auch die Entwicklung der Ausrüstung und Technik im Wandel der Zeit.

Um die Inhalte und Informationen auch für Kinder und junge Leute im Landkreis zugänglich zu machen, hat Christina Pluschke, Leiterin des Stadtmuseums Oettinger Schlösschen in Wadern, museumspädagogische Angebote entwickelt. Zu diesen möchte die Kulturstiftung für den Landkreis Merzig-Wadern herzlich einladen. 

Die weiterführenden Schulen (insbesondere Mittel- und Oberstufenklassen) erwartet der folgende Schwerpunkt: Feuerwehrgeschichte = Heimatgeschichte? Die Feuerwehr als gesellschaftliche Institution im Wandel. Die Notwendigkeit immer ausgefeilterer Methoden der Brandbekämpfung führte im damaligen preußischen Landkreis Merzig im Zuge des 19. Jahrhunderts zur Gründung der ersten Feuerwehren. Seither haben sich nicht nur die technische Ausstattung, sondern vor allem auch der Aufgabenbereich und das Selbstverständnis der Feuerwehren in unserer Region grundlegend gewandelt, wobei sie wesentliche historische und gesellschaftliche Entwicklungen in der Region widerspiegeln. 

Bei einem Ausstellungsrundgang lernen die Schüler am Beispiel der Feuerwehrwehr als wesentlicher gesellschaftlicher Institution die wechselvolle Geschichte des Heimatraums besser kennen, wobei sich Aspekte der Sozial-, Zeit- und Technikgeschichte verbinden. 

Termine für die weiterführenden Schulen sind: 28. und 29. Januar im Museum Schloss Fellenberg, Merzig (Tel. 0 68 61 – 80 1260), sowie am 30. und 31. Januar im Stadtmuseum Wadern (Tel. 0 68 71 – 507 183 bzw. -106), jeweils um neun und elf Uhr. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 13. Januar 2020 in dem jeweiligen Museum wird erbeten.

Mehr Infos unter: www.museum-schloss-fellenberg.de bzw. www.stadtmuseum-wadern.de

© 2013 Schloss Fellenberg, Impressum