Aktuelles

Das Kreisheimatarchiv ist bis auf Weiteres für Besucher geschlossen!

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Merzig-Wadern liegt seit drei Tagen in Folge bei einem Wert über 100,
somit tritt die Bundes-Notbremse ab Dienstag, 27. April in Kraft.

Die Verwaltung ist weiterhin für Sie erreichbar unter Tel. 06861 80-1260, E-Mail: info@museum-schloss-fellenberg.de

Merzig, 26.04.2021

Der Landkreis Merzig-Wadern trauert um einen bedeutenden saarländischen Künstler

Prof. Paul Schneider ist im Alter von 93 Jahren verstorben

Der in Bietzen lebende Bildhauer, Maler und Zeichner Paul Schneider ist kürzlich im Alter von 93 Jahren verstorben. Paul Schneider ist 1927 in Saarbrücken geboren. Nach Studien an der Staatlichen Werkakademie Kassel und der Kunsthochschule im Staedel in Frankfurt war er seit 1953 als freischaffender Künstler tätig. Es folgten zahlreiche Auslandsaufenthalte, zum Beispiel in Italien, Griechenland oder Indien. Paul Schneider zählte zu den wichtigsten Bildhauern des Landes, aber auch weit über die Grenzen des Saarlandes war sein Werk bekannt. Zahlreiche Ehrungen, Anerkennungen und Auszeichnungen wurden ihm zuteil. So erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande, die Bürgermedaille der Kreisstadt Merzig, den Kunstpreis der Stadt Saarbrücken und den Albert-Weisgerber-Preis. 2001 wurde er zum Professor ernannt. Sein künstlerisches Wirken war vielfältig. Es gibt Zeichnungen und Aquarelle, Arbeiten aus Metall und Holz, am bekanntesten sind aber seine Arbeiten am und mit dem Stein. Seine Leidenschaft galt Skulpturen aus Stein, seine Werke sind an vielen Stellen im öffentlichen Raum im In- und Ausland zu finden. Er war Initiator des Internationalen Bildhauersymposiums, das mit dem Projekt „Steine an der Grenze“ ein Zeichen für Völkerverständigung entlang des Grenzweges im Saargau setzte. Zur Skulpturenstraße, die seit 1986 zwischen Büdingen und Wellingen entstand, gehören 35 Werke, die mit der Landschaft und Natur eine Symbiose bilden und abstrakte Kunst außerhalb von Museumswänden vermitteln. Im Landkreis Merzig-Wadern gibt es viele weitere steinerne Werke, die Paul Schneiders Kreativität und künstlerische Schaffenskraft dokumentieren. Fünf beeindruckende Werke aus Stein gehören zum Beispiel zum Paul-Schneider-Skulpturen-Park vor dem Museum Schloss Fellenberg in Merzig. Den Park im Garten des Museums widmete der Landkreis Merzig-Wadern dem Künstler zu seinem 85. Geburtstag. „Paul Schneider war ein Künstler mit internationalem Renommee. Seine Steinskulpturen sind im ganzen Land präsent und setzen markante Zeichen in der Landschaft. Er hat nicht nur unsere Region mit seinen bildhauerischen Werken tief geprägt, sondern auch viele Menschen mit seinem künstlerischen Schaffen im In- und Ausland inspiriert. Wir trauern um diesen großartigen Künstler“, erklärt Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich zum Tod von Paul Schneider.

 

Kosmische Schlange, 2012, Sandstein, 220 x 440 x 75 cm
Carl Picard Natursteinwerk GmbH, Schweinstal, Schopp/Krickenbach

Foto: Thomas Brenner

Wir sind in den Vorbereitungen für die nächste Wechselausstellung
… Anstricharbeiten werden durchgeführt und neue Flächenvorhänge werden angebracht.

… der 10. Monika von Boch-Preis für Fotografie geht an den Berliner Fotografen Roland Wirtz
Hier erfahren Sie mehr …  Monika von Boch-Preis für Fotografie 2021 – Roland Wirtz

Foto: Roland Wirtz