Alexander Dettmar 2021

Alexander Dettmar – Premiere in Merzig
Clowns, Clowns, Clowns … sind jetzt im Landkreis Merzig-Wadern

Eine Ausstellung mit Werken von Alexander Dettmar.

Alexander Dettmar wird von der Fachwelt zu den bedeutendsten lebenden Draußenmalern gezählt. Wichtige Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, Politik und Kultur gehören zu seinen Anhängern. Sowohl Frau Professorin Gather, die Stiftungsvorsitzende der Krupp Stiftung, als auch der französische Staatspräsident Macron, mehrere Vorstandsvorsitzende schätzen seine Bilder. Die Bandbreite geht vom Weltklassegeiger Lord Yehudi Menuhin bis hin zum legendären Hans-Dietrich Genscher, der seine Ausstellung in der Moritzburg Halle eröffnet hat. Bundeskanzler und Präsidenten haben ihn als wichtigen Maler zum Essen eingeladen. 2021 wird unter anderem der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt Dr. Haseloff eine große Ausstellung von ihm in Wittenberg eröffnen.

Für Merzig hat Dettmar sich etwas ganz Besonderes überlegt. Einige Clowns hat er in den Landkreis Merzig-Wadern verlegt und so sind Clownbilder aus dem Landkreis entstanden. Abbildungen davon sind bereits in New York groß eingeschlagen. Zum Merzigbild mit Clown sagte die Direktorin des Leo-Baeck-Instituts New York Carol Kahn Strauss: „I love it“. Sie sammelt Dettmars Bilder und wird aus New York nach Merzig zur Ausstellung reisen.

Alexander Dettmar ist Maler und Graphiker und seit Anfang der 1990er Jahre hat er zahlreiche thematische Ausstellungen gezeigt, die sich einzelnen landschaftlichen Regionen und Kulturräumen vor allem in Deutschland widmen. Es sind zahlreiche Buch- und Katalogpublikationen über das malerische und graphische Werk Dettmars erschienen. 1995 wurde er mit dem Ernst-Barlach-Preis für sein künstlerisches Gesamtwerk ausgezeichnet. Bereits 2005 gab es eine Ausstellung von ihm unter dem Titel „Steinerne Spuren – Heilige Orte“ im Museum Schloss Fellenberg zu sehen.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 10. Oktober bis 7. November 2021.

Clown Carlino in Merzig